Wer wir sind

Wer sind und was machen die Mainzer Bahá’í?

Der Stifter der Bahá’í – Religion ist Bahá’u’lláh, was übesetzt „Herrlichkeit Gottes“ bedeutet. Die ersten Bahá’i-Gläubigen in Deutschland kamen 1905 aus den USA ins damalige Königreich Württemberg. Seit den Siebziger Jahren wohnen Bahá’í in Mainz.

Heute hat die Gemeinde in Mainz Mitglieder aus 12 Nationen, etwa 50 Personen, vom Kleinkind- bis zum Rentenalter sind alle Generationen vertreten.

„Lasst euren Blick welt-umfassend sein, anstatt ihn auf euer Selbst zu beschränken. Die Erde ist nur ein Land und alle Menschen sind seine Bürger.“ 

  Bahá’u’lláh

Wir sind eine vielfältige und offene Weltreligion. Wie alle Bahá’í-­Gemeinden weltweit setzen wir uns für die Einheit der Menschheit ein. Unser globales Bewusstsein verwandeln wir hier in Mainz in lokales Engagement. Unsere regelmäßigen Aktivitäten sind daher ein Angebot an alle Menschen ihren Beitrag zur Gestaltung unseres gemeinsamen Umfeldes zu leisten.

Bahá’í engagieren sich für eine gerechte und friedliche Welt. Andachtsversammlungen, Kinderklassen, Juniorjugend-Gruppen und Studienkreise stehen allen offen. Zusammen lernen wir, eine Kraft für den sozialen Wandel in einer herausfordernden Zeit zu sein.

Wir Baha’is treffen uns regelmäßig alle 19 Tage und an den Bahá’í-Feiertagen. Außerdem finden in einigen Stadteilen Andachtsverantaltungen statt, zu denen sich die Bahá’í mit ihren Freunden und Bekannten treffen. Für die Kinder finden zweiwöchentlich Sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr Kinderklassen statt. Und montags treffen sich die Juniorjugendlichen (von 11 bis 14 Jahren). Genauere Information zu unseren Veranstaltungen gibt es hier.

Darüber hinaus beteiligen wir uns am Interreligiösen Dialog und im Rahmen der Interkulturellen Woche am interkulturellen Fest nimmt die Gemeinde mit einem Stand teil.

„Ob der erste Kontakt mit neu gefundenen Freunden eine Einladung auslöst, sich der Bahá’í-Gemeinde anzuschließen oder an einer ihrer Aktivitäten teilzunehmen, ist nicht übermäßig wichtig. Wichtiger ist, dass sich jede Seele willkommen fühlt, sich der Gemeinde mit Beiträgen zur Besserung der Gesellschaft anzuschließen und damit einen Pfad des Dienstes an der Menschheit zu beschreiten, auf dem am Anfang oder auch später die formale Aufnahme stattfinden kann“.

– Das Universale Haus der Gerechtigkeit

Die wesentliche Botschaft Bahá’u’lláhs ist die der Einheit. Die Bahá’í-Religion, die jüngste der unabhängigen Weltreligionen, hat mehr als sechs Millionen Gläubige, welche in fast jedem Land und in vielen abhängigen Gebieten auf der ganzen Welt zu finden sind. Die Encyclopedia Britannica hat in ihrem Jahrbuch die Bahá’í-Religion als an zweiter Stelle nach dem Christentum in seiner geographischen Verbreitung aufgeführt. Wenn Sie mehr über den Bahá’í-Glauben wissen möchten, finden Sie Informationen unter www.bahai.de, der offizielle Website des Bahá’í-Glaubens in Deutschland.

Interessiert? Alle Aktivitäten finden Sie hier: kalender

Kontaktieren sie uns

Wir freuen uns von Ihnen zu hören, falls Sie eine Aktivität besuchen, mehr über den Bahá'í-Glauben erfahren, oder die Gemeinde kennenlernen wollen.