Andachten: Gemeinsames Beten und Lesen der Worte Gottes

Das Gebet und das Lesen von Heiligen Schriften gehören zum Alltag vieler religiöser Menschen. Im persönlichen Gespräch mit Gott wird Dank ausgedrückt oder um Beistand und Führung gebeten.

Daneben inspiriert das Wort Gottes den Menschen zum Handeln und einen Beitrag zum Wohlergehen der Gesellschaft zu leisten. Diese zwei Elemente sind untrennbar miteinander verbunden und führen zum Wachstum des Gemeindelebens.

Bahá’í beten gemeinsam mit ihren Freunden, Bekannten und Nachbarn – unabhängig ihrer religiösen Weltanschauung – in öffentlichen Räumen oder in den eigenen vier Wänden. Bei diesen Andachtsversammlungen werden Texte aus den Heiligen Schriften der Bahá’í-Religion und anderer Religionen gelesen. Oft gehört auch Musik und Gesang zur Andacht. Es gibt keine bestimmten Rituale oder Konventionen, wie der Raum für eine Andacht gestaltet werden soll. Jedem Gastgeber steht es frei, eine würdevolle Atmosphäre nach eigenem Belieben zu schaffen.

Die Andachten bieten somit „geistige Nahrung“ und verbinden die Teilnehmenden mit Gott und miteinander. Oft kommt man durch das gemeinsame Sprechen von Gebeten und Zitaten der großen Religionsstifter in einen angeregten Austausch über die großen Themen des Lebens und die gewonnenen Erkenntnisse bieten Inspiration zum konkreten Dienst an den Mitmenschen.

In der Mainzer Bahá’í-Gemeinde gibt es derzeit mehrere Andachten, die wöchentlich oder monatlich stattfinden, darunter auch Frühandachten zum besinnlichen Start in den Tag oder Andachten für Familien.

Sie möchten an einer Andacht teilnehmen? Dann kontaktieren Sie uns unter: mainz(at)bahai.de